Paul Bremen

geboren 1984, ist Geiger, Multiinstrumentalist, Komponist, Arrangeur, und Lehrer. Sein  musikalischer Weg hat ihn über das Studium an der HfMT Köln in viele Stile und Gebiete der improvisierenden und groovenden Musik geführt.
Seit 2008 ist er Teil des Streichtrios DuckTapeTicket, das mit seiner vielseitigen Musik den FutureSounds-Wettbewerb der Leverkusener Jazztage gewann. Außerdem spielt er schottisch-amerikanische Songs mit Ballad of Crows, Bluegrass mit den Stompin’ Gents und Bluegrass Cash.

Als Komponist ist er Teil des Kollektivs Zeitklang, schreibt und produziert Bühnenmusik, und infiltriert die Neue Kammermusik mit der Freiheit des Jazz und dem Groove des Bluegrass.

Seit Jahren unterrichtet Paul Bremen in und um Köln sowohl Bands als auch einzelne Geiger, nicht zuletzt an der Offenen Jazzhausschule. Besonderer Fokus liegt auf dem offenen Projekt „Sounds of Buchheim“, aber auch auf neue Konzepte des schulorientierten Musikmachens im Rahmen von JeKits und EMSA.