Großfachschaft Musik

Aus 2 wird 1

Im Kooperationsmodell „Eine (Musik)Schule für alle“ gibt es in der Schule, neben dem regulären Musikunterricht, ein umfangreiches Angebot an Gesangs- und Instrumentalunterricht, ausgerichtet von Lehrkräften der Musikschule. Alle Musiklehrenden aus Schule und Musikschule bilden gemeinsam die Großfachschaft Musik. Dieses Gremium verfolgt das Ziel, die musikalischen Angebote der Schülerinnen und Schüler einer Schule sowohl aus der Perspektive des Schulfachs Musik als auch aus der Perspektive der Instrumentalpädagogik zu denken und zu gestalten. Die schulinterne Fachschaft Musik wird damit erweitert durch die Kolleginnen und Kollegen der kooperierenden Musikschule.                Die Themen und individuellen Bedarfe erstrecken sich hierbei von Planungs- und Organisationsfragen über Anliegen zur Unterrichtsgestaltung bis hin zur Bewältigung von Problemen zwischenmenschlicher Natur. Beide Kollegien bilden bei EMSA eine Fachschaft: die Großfachschaft Musik.

Das bedeutet, dass Fachschaftssitzungen gemeinsam von allen Schulmusiker_innen und Instrumental/Vokalpädagog_innen gestaltet werden und somit gewährleistet ist, dass sich alle in der Kooperation arbeitenden Lehrkräfte auf dem gleichen Informationsstand befinden können.
Auf dieser Basis kann der Musikunterricht/Instrumentalunterricht individuell oder gemeinsam geplant werden und somit einen definierten und reflektierten Qualitätsstandard sicherstellen.

Schulinterne Dinge sowie musikschulspezifische Angelegenheiten können thematisiert werden. Darüber hinaus fördert eine allgemeine Transparenz, z.B. auch über die Belange und Ziele der Partnerinstitution eine xxx Kommunikationskultur, die sich in alle schulischen Bereiche und Ebenen hinein bemerkbar machen wird und zum Gelingen eines fruchttragenden künstlerischen Erlebens auf Schüler- wie Lehrerseite führen kann/wird.

Mögliche Inhaltspunkte einer Großfachschaftssitzung können sein:
·      Unterrichtsinhalte nach jeweiligem Curriculum – gemeinsame   Stundenplanungen
·      Instrumentale Expertisen von SuS erkennen und einsetzen (thematisieren)
·      Lehrtandems bilden
·      Unterrichtsformate festlegen
·      Teambildung thematisieren
·      Strukturen festigen
·      Subteams bilden
·      Konzertformate bearbeiten (verschiedene Konzertaktivitäten entwickeln)
·      Musikfreizeiten
·      Konzertbesuche
·      …

EMSA geht von der Annahme aus, dass durch die gegenseitige Anerkennung der verschiedenen Lehrprofessionen, die sich in einer wertschätzenden Zusammenarbeit bemerkbar macht, eine Atmosphäre entsteht, die dazu beiträgt, eine hohe Motivation und somit eine hohe pädagogisch-künstlerische Qualität entstehen zu lassen.

Tags

Fachschaft, Unterrichtsgestaltung, Transparenz, Qualitätsstandard, Kommunikationskultur

Seite im Aufbau

Wir arbeiten aktuell an diesen Seiten. In Kürze finden Sie hier weitere Inhalte zum Thema.